Heute würde ich gern mal Eure Meinung zu den Sanifair-Toiletten hören, die in vielen Autobahnraststätten inzwischen zu finden sind. Ich habe schon viele Leute schimpfen hören, dass es sich bei Sanifair um Abzocke handelt und ich selbst stehe dem dahinter stehenden Konzept auch skeptisch gegenüber.

Grundsätzlich halte ich es für gerechtfertigt, dass man für gepflegte und gut ausgestattete Toilettenräume einen Obulos entrichten sollte, die Arbeit macht sich schließlich nicht von allein und auch die Instandhaltung der sanitären Einrichtungen will bezahlt werden. Bei Sanifair muss man sich jedoch fragen, ob die Kosten nicht etwas zu hoch angesetzt sind. Für einen Toilettengang zahlt man 70 Cent – ein nicht unerheblicher Betrag, wenn man mit vergleichbaren gepflegten Toilettenräumen in Kaufhäusern etc. vergleicht.

Nun werden manche einwenden, dass es sich kaum um Abzocke handeln könne, Sanifair ja schließlich einen Bon im Wert von 50 Cent ausgebe, den man im angeschlossenen Shop einlösen kann und man somit ja eigentlich nur 20 Cent für die Toilettenntzung zahle. Jaaaaa! Was aber, wenn ich gar nichts aus dem überteuerten Raststättensortiment an Drinks und Snacks kaufen möchte? Die einzige Alterbative besteht darin, die 50 Cent verfallen zu lassen. Der Trottel-Kunde hat die Qual der Wahl und egal, wie er sich entscheide: Es bleibt das schale Gefühl zurück, abgezockt worden zu sein!

Sanifair-Bons einlösen: Gar nicht so einfach?

Viele Sanifair-Kunden denken sich dann Folgendes: Naja, dann sammele ich eben diese kleinen Wert-Bons und löse sie dann mal ein, wenn ich tatsächlich bei einer längeren Autofahrt mal kein Getränk dabeihaben sollte oder sich plötzlich Müdigkeit einstellt und außerplanmäßig ein Kaffee oder Energydrink hermuss. Doch hier wartet schon das nächste Problem: Wie lange sind die Wertgutscheine von Sanifair gültig? Kein Mensch weiß das und die Webseite des Unternehmens (Stand: Dezember 2012) gibt sich dazu geradezu unverschämt lakonisch:

„Wie lange der SANIFAIR Wert-Bon gültig ist, steht in den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese hängen im jeweiligen SANIFAIR aus.“

Was soll das bedeuten? Das für jede Tank- und Raststelle andere Bedingungen gelten, sodass man es nicht wagen kann, auf der zentralen Webseite eine verbindliche Angabe dazu zu machen? Mir sagte ein Tankwart mal etwas von einer Gültigkeitsdauer von einem Jahr – ich habe keine Ahnung, ob das (noch) stimmt.

Darüber hinaus habe ich unängst eine weitere Methode entdeckt, mit der es Sanifair-Kunden erschwert wird, ihre Bons nach eigenem Ermessen komfortabel einzulösen. In dieser Raststätte – leider weiß ich nicht mehr, welche es war – gab es keinen Kaffee an der Theke zu kaufen, sondern lediglich einen Automaten, der nur einen Gutschein von Sanifair pro Kaufvorgang akzeptierte. Ganz schön gerissen!

Noch eine Bemerkung zum Schluss: So sauber wie ich mir die Toiletten zu diesem Preis vorstelle, sind sie dann bei Weitem doch nicht. Mit Abnutzungserscheinungen auf der Klobrille und einer kleinen haarigen Verunreinigung hatte ich es bei meinem letzten Besuch zu tun.

Ist Sanifair tatsächlich sein Geld wert oder handelt es sich um Abzocke?